AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN


1 . Angebote und Aufträge
Unsere Angebote sind freibleibend, Auftrage sind erst dann angenommen, wenn sie schriftlich bestätigt sind.

2. Preise

2.1 Unsere Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer.
Das gilt Buch für Pauschalpreise.
2.2 Wir behalten uns vor, unsere Preise nach einer Frist von 4 Monaten ab Auftragsbestätigung den dann
gehenden Lohn und Materialkosten anzupassen, es sei denn, es sind ausdrücklich Festpreise für die Dauer
des Vertrages vereinbart.
2.3 Die genannten Preise beinhalten Material- und Lohnkosten sowie die Vorhaltung sämtlicher zur Ausführung der
Arbeiten erforderlichen Gerätschaften und eine An und Abfahrt unserer Monteure. vorbehaltlich montagefähiger
Rahmen, bzw. Rohbau Öffnung und einer systemgerechten Kabelbelegung. ausschließlich Gestellung und
Vorbehaltung von Gerüsten.
2.4 Kalkulationsgrundlage ist eine Abrechnungssumme von € 1200,-. Bei geringeren Abrechnungssummen werden
die An- und Abfahrten gesondert in Rechnung gestellt.
2.5 Sollte aus bauseitigen Gründen eine kontinuierliche Montage nicht möglich sein, müssen wir die zusätzlichen An- und Abfahrten gesondert in Rechnung stellen.

3. Zahlungsbedingung, Zurückhaltung, Aufrechnung

3.1 Unsere Rechnungen. sind bei Erhalt ohne Abzug zahlbar.
3.2 Übersteigt die erbrachte Leistung mindestens € 10000,-, so sind wir berechtigt, 90%, der bisher
erbrachte Leistung mit formloser Zahlungsanforderung geltend zu machen. Diese Summe ist innerhalb von
18 Werktagen nach Anforderung fällig.
3.3 Die Aufrechnung mit bestrittenen oder nicht rechtskräftig festgestellten Forderungen ist ausgeschlossen.

4. Leistungsverzug

Wird ein vereinbarter Leistungstermin überschritten oder wird uns die Leistung unmöglich, kann der Kunde nach
Ablauf einer angemessenen Nachfrist zurücktreten, es sei denn, es liegt höhere Gewalt oder Streik vor.
Schadenersatzansprüche sind ausgeschlossen, es sei denn. wir handeln zumindest grob fahrlässig.

5. Prüfung unserer Arbeiten

5.1 Der Kunde hat unverzüglich, spätestens innerhalb von drei Werktagen, nachdem wir ihm den Abschluss der
Arbeiten mitgeteilt haben, die ordnungsgemäße Durchführung zu überprüfen und zu testieren.
Mängel sind schriftlich anzuzeigen.
5.2 Werden keine Mängel angezeigt, gilt unsere Leistung als genehmigt, es sei denn, es handelt sich um versteckte
Mängel. Versteckte Mängel sind ebenfalls innerhalb von drei Werktagen nach Entdeckung anzuzeigen.
Andernfalls gilt unsere Leistung auch in Ansehung dieser Mängel als genehmigt.

6. Gewährleistung

6.1 Wir leisten Gewähr durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung, wenn innerhalb der Gewährleistungsfrist
Mängel angezeigt werden.
6.2 Führen Nachbesserung oder Ersatzlieferung nicht innerhalb eine angemessenen Frist zum Erfolg,
kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten oder den vereinbarten Preis mindern.
6.3 Gewährleistungsansprüche, Ansprüche aus positiver Vertragsverletzung und aus Verschulden bei
Vertragsabschluss verjähren in sechs Monaten.
6.4 Jegliche Haftung ist ausgeschlossen, wenn bei der Durchführung der Arbeiten an vom Kundin angewiesenes
Material verwendet oder auf Anweisung des Kunden ein bestimmter Subunternehmer zugezogen wird.
Dasselbe gilt, wenn uns der Kunde nicht rechtzeitig über die in seinem Betrieb geltenden
Unfallverhütungsvorschriften unterrichtet.

7. Aufgaben des Kunden

7.1 Der Kunde stellt sicher, dass unsere Mitarbeiter zu den vereinbarte Arbeitszeiten freien Zugang zum Arbeitsplatz
haben. Sind zur Vorbereitung der Durchführung von Arbeiten Räumungsarbeiten seitens der Auftragnehmer
erforderlich, werden diese gesondert in Rechnung gestellt.
7.2 Der Kunde sorgt dafür, dass der Arbeitsplatz kostenlos ausreichend mit Luft, Belüftung, Strom, Steckdosen,
Heizung sowie einem abgeschlossenen Lagerplatz für Arbeitsmaterial und Ersatzteile ausgestattet ist.
7.3 Strom und Wasser sowie Lagerfläche und Aufenthaltsraum für unsere Monteure werden vom Kunden kostenlos
zur Verfügung gestellt.

8. Allgemeine Bestimmungen

8.1 Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen unwirksam sein oder werden, gelten die übrigen Bestimmungen,
gleichwohl.
Die unwirksame Bestimmung wird durch eine Bestimmung ersetzt, die der unwirksamen wirtschaftlich am
nächsten kommt.
8.2 Änderungen. Ergänzungen und Nebenabreden bedürfen der Schriftform.
8.3 Erfüllungsort und ausschl.. Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertrag ergebenden Ansprüche, auch für Klagen
im Wechsel-, Scheck- und Urkundenprozeß, ist Sitz der Gesellschaft.

Anschrift

BST Rinklin GmbH
Schochenwinkel 2
79353 Bahlingen

Kontakt

Telefon: +49 7663 91019-0
Telefax: +49 7663 91019-99
Mail senden

Funktionen